Posts

Es geschieht in "54 Minuten" von Marieke Nijkamp - eine Rezension

Bild
Hallo ihr Lieben!

In meiner letzten Rezension habe ich euch "Tote Mädchen lügen nicht" vorgestellt. 

Das Buch, welches ich euch heute zeige, behandelt ein sehr ähnliches Thema. 

Denn in "54 Minuten" von Marieke Nijkamp geht es gewisser Maßen auch um Mobbing - beziehungsweise die Folgen davon. 

Zunächst scheint es ein ganz normaler erster Schultag an der Highschool in Opportunity zu sein. 
Die Direktorin hält - wie jedes Jahr - in der Aula ihre Begrüßungsrede.
Autumn und Sylv sind nur zwei der Schüler, die der Ansprache der Direktorin lauschen. 
Zur selben Zeit bricht Tomás ins Büro der Schulleitung ein, um in Akten zu lesen. Und draußen auf dem Schulgelände trainiert Claire - zusammen mit ihrer Laufgruppe - für die neue Leichtathletiksaison.

Die Rede der Direktorin ist - wie immer - um zehn Uhr zu Ende. Doch nicht an diesem Tag. Denn an diesem Tag ist alles anders. 
Als Autumn und Sylv zusammen mit ihren Mitschülern die Aula verlassen wollen, lassen sich die Türen nicht meh…

Beklemmende Wahrheit: "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher - eine Rezension

Bild
Hallo liebe Lesenden!

Heute gibt es die erste Rezension im neuen Jahr - auch wenn ich "Tote Mädchen lügen nicht" bereits im letzten Jahr gelesen habe.
Es werden noch einige Bücher folgen, für deren Rezension keine Zeit mehr war.

Nun aber erstmal zum Buch von Jay Asher. Mehr zufällig bin ich darüber gestolpert. Beinahe in allen sozialen Netzwerken ging es zu der Zeit um die Serie "Tote Mädchen lügen nicht" und alle waren hellauf begeistert. Ich tat es als Hype ab.
Als ich dann eines schönen Tages mal wieder in meiner Buchhandlung des Vertrauens gestöbert habe, nahm ich ein Buch mit rotem Einband und grüner Schrift mit - der Klappentext klang interessant.
Erst einige Tage später stellte ich fest, dass ich das Buch zu der - meiner Meinung nach - gehypten Serie, kauft hatte.
Naja nun hatte ich es einmal im Regal stehen, da konnte ich es auch lesen - oder?!

Aber was heißt "lesen"? Ich habe es geradezu verschlungen!
Jay Asher hat einen mitreißenden Schreibstil und imme…

Last-Minute-Weihnachtsgebäck: extra feine Elisen-Lebkuchen

Bild
Hallo ihr Lieben!
Na, seid ihr schon voll im Weihnachtsfieber? Ich muss zugeben, dass ich leider immer noch nicht so wirklich in Weihnachtsstimmung bin. Obwohl ich in den letzten Wochen ja wirklich fleißig gebacken habe. 
So langsam wird es aber echt mal Zeit oder? 

Falls es euch ähnlich geht, wie mir, dann kann ich euch vielleicht mit dem heutigen Rezept ein bisschen in die richtige Stimmung versetzen.
Neben den zahlreichen Plätzchen habe ich in diesem Jahr auch feine Elisen-Lebkuchen gebacken. In den letzten Jahren habe ja immer Lebkuchenmänner gebacken. Diese müssen immer rechtzeitig einige Wochen vor Weihnachten gebcken werden, damit sie Zeit haben, um gut durchzuziehen.
In diesem Jahr wollte ich mir diesen Aufwand ersparen. Mit meiner Weihnachtsbäckerei war ich eh schon spät dran. 
Also entschied ich mich für eine schnellere Variante. Und zwar für extra-feine Elisen-Lebkuchen.


Im Gegensatz zu den Lebkuchenmännern sind die Elisenlebkuchen super schnell fertig. Der Teig ist fix z…

So liebt man Schnee: als schokoladige Schnee-Kugeln

Bild
Ein großes Hallo an alle Schokoholics da draußen. Heute gibt es mal wieder etwas für euch!
Und natürlich auch für alle anderen: Plätzchenliebhaber, Backfreunde, Weihnachtsfans... 

Schokolade geht bei uns ja wirklich zu jeder Jahreszeit. Aber im Winter darfs doch dann tatsächlich noch ein bisschen mehr sein ;-) 

Als ich vor einigen Wochen noch die Backbücher nach Ideen für Plätzchen gewälzt habe, sind mir Schoko-Schneekugeln begegnet und die Beschreibung klang so gut, dass ich sie auf meine Wunschliste setzte. 


Eigentlich liebe ich ja eher die Rezepte, bei denen man einfach alle Zutaten in die Schüssel gibt und alles schnell zu einem Teig rühren oder kneten kann.




REZEPT ALS PDF: KLICK!


Das ist zwar bei den Schneekugeln nicht der Fall, aber das bisschen Aufwand nimmt man doch gerne in Kauf. 

Beim Formen der Kugeln dachte ich zwar Anfangs, dass ich nie fertig werden würde aber irgendwann hat sich die Schüssel dann doch geleert ;-) 

Bei diesen Schneekugeln ist mir wieder einmal durch den Kopf geg…

Plätzchen wie von Oma: Spritzgebäck mit Schokoguss

Bild
Während es im letzten Jahr Spritzgebäck mit Mohn gab, habe ich mich in diesem Jahr für einfaches helles Spritzgebäck mit Schokoguss entschieden.
Die Zutaten sind sind etwas anders, aber in der Herstellung ist auch das "einfache" Spritzgebäck total easy, wenn ihr einen Fleischwolf habt. 




REZEPT ALS PDF: KLICK!

Spritzgebäck erinnert mich immer an meine Oma. Denn das gab es früher eigentlich immer zur Weihnachtszeit und ihres hat auch einfach immer am besten geschmeckt.








Habt ihr auch Plätzchen, die euch in Erinnerungen schwelgen lassen? Zugegeben, als Kind fand ich das Spritzgebäck meiner Oma tatsächlich immer etwas langweilig. Ich habe lieber mit Marmelade gefüllte Plätzchen meiner Mama genascht. 
Aber mit den Jahren weiß man auch die einfachen Dinge sehr zu schätzen. Spritzgebäck darf in meiner Plätzchendose auch zukünftig nicht fehlen. Genauso, wie die Erinnerungen an früher nicht verblassen sollten ♥



Das könnte euch auch gefallen (mit Klick auf das Bild gelangt ihr zum jew…

Guten Freunden gibt man ein Nougat-Küsschen

Bild
Hallo ihr Plätzchen-Nascher!

Kennt ihr das: ihr blättert in Rezepte-Büchern oder surft durchs Internet und stoßt dabei auf Bilder von Plätzchen, die so lecker aussehen, dass ihr sie unbedingt nachbacken wollt!? Selbst nachdem ihr euch das Rezept durchgelesen habt und schon skeptisch denkt Na, ob das was wird? könnt ihr an nichts anderes denken, als an das schöne Foto dieser Plätzchen.
Nun, so ging es mir bei den Nougat-Küsschen. Sie liefen mir in diesem Jahr in mehreren Backbüchern und auch im Internet über den Weg. Ein Foto war schöner als das andere. Und hey: es waren Plätzchen mit Nougat, die mussten unbedingt gebacken werden!

Obwohl ich nach dem Lesen des Rezeptes nicht mehr ganz so begeistert war. Stand ich doch mit Plätzchenteig im Spritzbeutel etwas auf Kriegsfuß (ihr könnt mein Spritzbeutel-Trauma in meinem Beitrag zu den Zitronen-Schmatzern lesen).
Doch – oooh – sie sahen sooo fantastisch aus. Und vielleicht war das mit dem Teig und dem Spritzbeutel ja gar nicht s…

Zitronige Weihnachts-Bäckerei: Zitronen-Schmatzer

Bild
Hallo ihr Plätzchen-Fans!

Bevor nun schon der zweite Advent anbricht und ich es gar nicht mehr schaffe, zeige ich euch nun endlich so nach und nach einige meiner neu ausprobierten Plätzchen-Rezepte. 

Wenn ihr schon mal ein meiner Rezepte-Schublade gestöbert habt, dann wisst ihr, dass es dort schon so einige Plätzchen-Rezepte gibt. Unter anderen für diese knusprigen Zitronen-Plätzchen. Diese habe ich aber schon eine Weile nicht mehr gebacken. In diesem Jahr sollte zwar wieder etwas zitroniges in die Plätzchen-Dose, aber auf Knusper-Gebäck hatte ich irgendwie keine Lust.
Es sollten weiche Plätzchen werden und sie sollten natürlich auch gefüllt sein!
Im Internet fand ich ein Rezept für Zitronen-Küsschen. Sie sahen super-schön und vor allem ultra-lecker aus!

Leider war ich nach der Zubereitung des Teiges gar nicht mehr so begeistert. Er war total fest und als ich die Pampe im Spritzbeutel hatte und dekorativ aufs Blech bringen wollte, sah das Ergebnis auch so gar nicht nach Küsschen a…