Mmmmmh! - Holunderblüten-Gelee selbst gemacht

Einer Ernte der etwas anderen Art habe ich mich am vergangenen Wochenende gewidmet: Holunderblüten!



Damit kann man super-leckeres Gelee kochen, was ich auch gleich gemacht habe!

Einfach Holunderblüten sammeln, kurz abwaschen, mit einem Saft-Wasser-Gemisch und Zitronenscheiben in einen Topf geben und einen Tag durchziehen lassen.



Tags darauf die Flüssigkeit absieben, mit Gelierzucker mischen, zum Kochen bringen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen.

In Gläser füllen, Deckel drauf, auf dem Kopf stehen lassen, bis es kalt ist - FERTIG!


Schmeckt lecker zu Toast, im Joghurt oder pur :-)



Hier noch das Rezept, für diejenigen, die es gerne ausprobieren möchten - ausreichend für ca. 4 kleine Gläser:

15 Holunderblütendolden
500 ml Apfelsaft
250 ml Wasser
1 Zitrone
500 g Gelierzucker

Holunderblüten waschen. Zusammen mit dem Apfelsaft und dem Wasser sowie der in Scheiben geschnittenen Zitrone in einen Topf geben und 24 Stunden ziehen lassen.
Flüssigkeit absieben, Gelierzucker dazugeben. Verrühren und zum Kochen bringen.
Mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen - evtl. Gelierprobe machen.
In Gläser füllen, Deckel drauf und auf den Kopf stellen, damit die Gläser gut schließen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Buchrezension - "Das Paket" von Sebastian Fitzek