Bagels - außen knusprig, innen butterweich

Schon seit gefühlten Ewigkeiten habe ich mir vorgenommen, einmal Bagels zu backen. Nachdem ich viele Rezepte ausprobiert habe und mich keines so richtig überzeugt hat, habe ich irgendwann mein eigenes Rezept zusammen "gepanscht" und finde es richtig gelungen!
Heute habe ich seit langer Zeit mal wieder Bagels gebacken und möchte euch das Rezept nicht vorenthalten.

Für meine Bagels braucht ihr folgende Zutaten:

250g Weizenmehl
250g Dinkelmehl
330ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
1 EL Zucker
1 TL Salz


Außerdem benötigt ihr noch: 
Wasser + 1 EL Zucker
  
Habt ihr alle Zutaten beisammen, kann es auch schon losgehen!

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden.

Lauwarmes Wasser (hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt: es darf nicht zu warm aber auch nicht zu kalt sein! möglicherweise müsst ihr etwas herumprobieren) mit Hefe und Zucker vermischen und in die Mulde gießen.  Die Wasser-Hefe-Zucker-Masse mit etwas Mehl vermischen. Mit einem Tuch abdecken und 15-20 Minuten gehen lassen.

Dann Salz zu dem Vorteig geben und alles gründlich durchkneten.  Falls der Teig noch an den Fingern klebt, noch etwas Mehl dazugeben.

Wenn der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt, ist er gut!



Dann lasst ihr den Teig ca. 1 Stunde lang gehen - danach ist er in etwa doppelt so groß wie vorher. 
In der Zwischenzeit bringt ihr einen großen Topf mit Wasser und Zucker zum Kochen und heizt  den Ofen auf Umluft 180°C vor.

Jetzt knetet ihr den Teig noch einmal und formt dann - mit gut bemehlten Fingern - große Teigkugeln. Bei mir werden es immer so 8 - 9 Stück, da werden die Bagels aber auch richtig groß. 
Ihr drückt die Teigkugel dann etwas platt und bohrt mit dem Finger ein Loch in die Mitte und erweitert es mit einer Drehbewegung. Das Loch solltet ihr ziemlich groß machen, da es sonst beim Backen wieder verschwindet. Die Bagels gehen nämlich noch ganz schön auf!


Nun gebt ihr die Teigkringel ins heiße Zuckerwasser - das sollte aber jetzt nicht mehr kochen! Ihr lasst sie dort von jeder Seite ca. 15 - 30 Sekunden lang ziehen (zum Wenden verwendet ihr am besten eine Schaumkelle). Dann nehmt ihr sie aus dem Wasser (ebenfalls mit der Schaumkelle), lasst sie etwas abtropfen und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.Darauf achten, dass genügend Abstand zwischen den Bagels ist, denn sie gehen noch auf! Ich packe immer so 4 - 5 Bagels auf ein Blech.

Die Bagels sehen noch etwas schrumpelig aus, aber beim Backen werden sie schön glatt! :)

Bevor ich sie jedoch in den Ofen gebe, bepinsele ich sie mit Milch und bestreue sie mit Sesam. Ihr könnt aber natürlich auch Mohn, Sonnenblumenkerne oder andere Körner nehmen - oder ihr lasst sie einfach "blank"!

Dann schiebt  ihr die Bagels für 20 - 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen und backt sie, bis sie schön goldgelb sind. 

Achtung: Die Backzeit variiert je nach Backofen und nach Größe der Bagels!


Die fertigen Bagels sehen dann so aus:


Sie sind außen schön knusprig und innen butterweich. Schmecken am besten frisch und mit jedem Belag, den ihr mögt! :)


Ich backe inzwischen immer zwei verschieden Sorten Bagels: die "normalen" zu denen ihr wirklich alles essen könnt und dann noch herzhafte, die man durchaus auch pur essen kann. 

Dazu gebe ich zum Vorteig klein gehackte Oliven und getrocknete Tomaten, Käse (ihr könnt Mozarella nehmen, oder Gouda, je nachdem was ihr lieber mögt. Ich habe schon beides ausprobiert) und Kräuter nach Geschmack (z.B. Oregano). Diese Zutaten werden einfach mit eingeknetet und dann alle Schritte - wie oben aufgelistet - durchgeführt. Nach dem Ziehen im Wasser werden diese Bagels mit Käse bestreut. 

Meine herzhaften oder auch mediterranen Bagels duften immer himmlisch lecker und sehen fertig gebacken so aus: 


Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen! 

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten