Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Am Ende

Ich drehe den Kopf
und werfe den Blick
in die Vergangenheit – also zurück.

Von Zweifel zerfressen,
und gequält von Fragen,
will lieber vergessen
was andere sagten.

Ein Schritt nach vorne,
dann zwei zurück.
Es folgt erneut
ein weiterer Blick.

Ängste und Sorgen,
Tränen und Trauer,
eine undurchdringliche Mauer.
Dahinter verborgen – das Glück.

Nun stehe ich hier,
am Rande der Schlucht.
Zu lange hab‘ ich
nach Hilfe gesucht.

Ich schließe die Augen
und atme tief ein.
Für die Zukunft
muss das jetzt sein.

Ein kleiner Schritt noch,
dann folgt der Sprung.
Und ich weiß,
es ist richtig.
Denn am Ende …


bleibt Hoffnung.




written by myself

Tag: Würdest du lieber ...

Tag: Würdest du lieber...?
Ich wurde zum ersten Mal getaggt und möchte mich nun den Fragen stellen, auch wenn diese in vielen Fällen nicht gerade leicht zu beantworten waren! :) Vielen Dank an Christian, von Bieberbruda's Bücherblog! Hier sind die 10 Fragen - und meine Antworten!
Und hier sind die 10 Fragen:
Würdest du lieber....
1. ...für den Rest deines Lebens nur noch Trilogien lesen ODER nur noch Einzelbände?
Auch wenn es einige Trilogien gibt, die mich vom ersten bis zum letzten Band begeistert haben (allen voran "Der Herr der Ringe" und "Die Tribute von Panem" so würde ich mich doch ganz klar für Einzelbände entscheiden! Denn in vielen Fällen wird eine Trilogie mit jedem Teil etwas uninteressanter, man hat das Gefühl, die Charaktere schon zu kennen und es passiert oft nichts überraschendes mehr. 
Bei Einzelbänden bleiben zwar manchmal ein paar Fragen offen, aber das finde ich eigentlich gar nicht schlecht - ich spinne oft gerne die Geschichte in Gedanken weit…

Buchrezension - "Verliebt in sieben Stunden" von Giampaolo Morelli

Bild
Die Leseprobe zu "Verliebt in sieben Stunden" fand ich ja wirklich sehr amüsant. Das Thema war mal etwas anderes. Und hey: Ein Buch über die Liebe von einem Mann geschrieben? Musste ich lesen, vielleicht konnte man da ja noch etwas lernen! ;-)
Habe mich dann also auch sehr gefreut, dass ich beim vorablesen mitmachen durfte.
Der Autor hat einen sehr lockeren Schreibstil. Man kann das Buch einfach so weglesen ohne sich groß anzustrengen.
Das ist eines der wenigen positiven Dinge, die sich über dieses Buch sagen lassen.

Der Hauptprotagonist Paolo steckt mitten in einer Krise: er muss ständig auf Geschäftsreise, kommt nicht besonders gut mit seinem Chef klar und zu allem Überfluss geht ihm seine Frau auch noch mit diesem fremd. Ehe er sich versieht braucht er einen neuen Job und landet bei einem Männer-Klatsch-Blatt wo er schnell die Aufgabe bekommt, darüber zu schreiben wie man bei jeder Frau landen kann.
Klingt so weit eigentlich ganz witzig und anfangs ist es das auch noch, abe…

Buchlesung - Sebastian Fitzek liest aus "Passagier23" in Bayreuth am 14.02.15

Bild
Während andere diesen Tag als Valentinstag zelebrierten habe ich mich lieber auf ein ganz besonderes Erlebnis gefreut: meine allererste Buchlesung und dann auch noch von meinem absoluten Lieblings-Autor Sebastian Fitzek!

Seit einigen Jahren bin ich seinen Büchern grenzenlos verfallen und wollte schon lange unbedingt mal zu einer Lesung. Auf Grund der weiten Entfernung habe ich das jedoch immer wieder verworfen.
Doch in diesem Jahr sollte es endlich soweit sein. Bayreuth liegt nur gute 1,5 Stunden Autofahrt von mir entfernt und so war klar, dass ich da einfach hin musste!

Die Location war schnell gefunden und dank Connections durch ein soziales Netzwerk hatte ich auch einen super Platz in der dritten Reihe. 



Ungeduldig wartete ich auf den Beginn und konnte es kaum glauben, als es dann endlich so weit war und Sebastian Fitzek auf der Bühne stand. Jemanden auf Bildern in Büchern und auf Internetseiten zu sehen und Interviews von ihm zu lesen ist eben doch etwas völlig anderes als ihn live u…

Granatapfel-Kuchen

Bild
In letzter Zeit stehe ich total auf Granatäpfel und könnte die leckeren kleinen Kernchen dieser exotischen Frucht ständig essen - im Joghurt, im Müsli, im Obst-Salat, pur.
Aber warum nicht auch mal im Kuchen?
Mir ist nichts eingefallen, was dagegen spricht, also habe ich Chefkoch nach geeigneten Rezepten durchforstet und mich recht schnell für ein "Objekt meiner Begierde" entschieden. 

Die Zutaten waren nichts außergewöhnliches - alles Sachen, die ich sowieso im Haus hatte - und klangen dennoch lecker. Aber das Ergebnis hat mich dann doch etwas überrascht - dazu jedoch später. 

Ich habe das Rezept mal wieder etwas geändert, weil mir im Original zuviel Zucker war. Deshalb findet ihr hier mein eigenes abgewandeltes Rezept. 

Wenn ihr also auch mal einen Granatapfelkuchen backen wollt, benötigt ihr folgende Zutaten:

Teig:
75g Butter
75g Margarine zum Backen
180g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
225g Mehl
75g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
5 EL Milch

Füllung:
1 Pck. Puddingpulver, …

Buchrezension - "Ein toter Lehrer" von Simon Lelic

Bild
"Ein toter Lehrer" ist der Debütroman von Simon Lelic und auch wenn ich ihn voller Spannung verschlungen habe, habe ich mit einer etwas anderen Story gerechnet.  Doch dazu später. 

Samuel Szajkowski ist der neue Geschichtslehrer und hat es von Anfang an schwer. Auf Grund seines Namens, seiner Herkunft und nicht zuletzt wegen seines Aussehens wird er von den Schülern gehänselt, gemobbt, vorgeführt und schließlich sogar körperlich verletzt. Auch viele Lehrer sind mehr als schnell dazu bereit, über ihn herzuziehen. Auf Anraten einiger weniger Kollegen versucht er mehrmals ins Gespräch mit dem Direktor zu kommen und ihn über seine Schwierigkeiten zu informieren. Doch dieser nimmt ihn nicht ernst (oder will ihn nicht ernst nehmen). Und so kommt es zu einem blutigen Amoklauf, bei dem drei Schüler und eine Lehrerin durch die Hand des vermeintlichen Täters sterben. Schließlich erschießt er auch noch sich selbst. 

Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge aufgebaut, die sich mit jedem Kap…

Meerschweinchen-Parade

Bild
Nun endlich ist mein erstes großes Häkelprojekt aus diesem Jahr beendet. 
Das heißt, eigentlich sind es vier sehr kleine Projekte zu einem zusammengefügt :)

Aber von Anfang an:
Die Tochter einer Kollegin hat sich zum Geburtstag ein Meerschweinchen gewünscht.
Nun habe ich in meinem Amigurumi-Buch ein Meerschweinchen gefunden (es hieß Peter), doch es sah leider aus wie eine Wurst auf vier Beinen. 
Da ich keine Würstchen mit Beinen verschenken wollte, habe ich mich also im Internet auf die Suche nach brauchbaren Anleitungen gemacht und habe nach endloser Suche auf Ravelry die Anleitung für kleine Baby-Meerschweinchen gefunden. 
Die Anleitung war leider in englisch, deshalb musste ich die Hauptbegriffe erstmal grob übersetzen. Währenddessen habe ich auch festgestellt, dass englische Anleitungen irgendwie lustiger sind als deutsche :-D
Doch da will ich jetzt nicht näher drauf eingehen. 

Schnell habe ich mich für passende Farbkombinationen entschieden und losgelegt. 
Die kleinen Racker waren eine ga…