Süße Erdbeer-Hefe-Schnecken

 Die Erdbeer-Saison nimmt noch kein Ende und deshalb gibt es heute als Kaffee-Gebäck süße Erdbeer-Hefe-Schnecken!

Das Rezept habe ich vor einigen Tagen mehr zufällig auf Törtchen und andere Leckereien gefunden und mich sofort darin verliebt! ♥

Meist habe ich eh einen Würfel Hefe im Haus und deshalb habe ich heute morgen beschlossen, dass die Schnecken unser Wochenend-Gebäck werden! 
Ein bisschen bin ich vom Original-Rezept abgewichen, da ich mich ja nun schon etwas mit Hefeteig auskenne und habe ihn deshalb auch in der gleichen Art zubereitet wie ich das immer mache (Vorteig, mit Hand kneten, etc.)

Ihr wollt auch? Dann los!

Für die Füllung müsst ihr einfach
260g Erdbeeren in Scheibenschneiden und mit
1 1/2 EL Speisestärke und 
etwas Zucker und 
etwas Wasser erhitzen und kurz aufkochen, bis eine streichfähige Masse entstanden ist. Das ganze dann zum Abkühlen an die Seite stellen. 

Für den Hefeteig benötigt ihr folgende Zutaten:
220ml Milch
80g Butter
500g Mehl 
1 Würfel Hefe (im Original-Rezept steht 1/2 Würfel, ich wollte aber nicht die Hälfte wegwerfen, deshalb habe ich einen ganzen genommen!)
50g Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei

Zuerst erwärmt ihr in einem Topf die Milch und die Butter, bis die Butter komplett geschmolzen ist. Dann stellt ihr das erstmal zur Seite und lasst es etwas abkühlen. 
In der Zwischenzeit gebt ihr das Mehl in eine große Schüssel, den Zucker und das Salz dazugeben und eine Mulde eindrücken. Da bröckelt ihr nun die Hefe rein und gießt anschließend die Milch-Butter-Mischung drüber - diese sollte nun nur noch lauwarm sein! Vorsicht, dass sie nicht mehr zu heiß ist, das mag die Hefe nicht!
Jetzt verrührt ihr das erstmal ein bisschen und lasst es schon mal kurz gehen. 

Dann knetet ihr das Ganze! Ich halte nicht viel vom "Küchen-Maschinen-Geknete", bei mir wird alles mit der Hand gemacht! :-D 
Zuerst ist das eine kleine Schweinerei, da der Teig etwas an den Fingern klebt - gebt dann einfach noch etwas Mehl hinzu - doch nach kurzer Zeit solltet ihr einen richtig schönen weichen Hefeteig haben, der weder an Fingern, noch an der Schüssel klebt. 
Deckt ihn nun mit einem sauberen Tuch ab und stellt ihn an einen warmen Ort, damit er dort 30 - 45 Minuten gehen kann. 

Der Teig sollte dann ca. doppelt so groß sein, wie vorher. 
Nun nochmal ordentlich durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dünn ausrollen. Der Teig sollte ungefähr rechteckig sein, damit ihr Streifen davon schneiden könnt. 
Hefeteig ist etwas widerspänstig was das Ausrollen angeht, er zieht sich immer wieder störrisch zusammen - habt einfach etwas Geduld mit ihm ;-)

Jetzt könnt ihr die Erdbeermasse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Dann schneidet ihr aus dem Teig 14 Streifen - ca. 2,5cm breit. 
Ich habe diese einmal quer in der Mitte zusammengefaltet und daraus einen "Knoten" geformt. Im Original-Rezept werden die Streifen längs gefaltet, zur Spirale gedreht und "zur Schnecke gemacht". Hat bei mir nicht wirklich hingehauen. Deshalb meine kleine Änderung. Hat aber auf den Geschmack keinerlei Einfluss ;-)

Die Schnecken legt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, bestreicht sie mit etwas Milch und lasst sie nochmal ca. 10 Minuten gehen. 
Dann schiebt ihr sie für 15-20 Minuten bei 180°C Umluft in den vorgeheizten Backofen. 
Sie sollten schön goldbraun sein. 

Wenn ihr mögt, könnt ihr sie nach dem Abkühlen noch mit etwas Puderzucker bestäuben. 

Voilà - fertig sind eure süßen Erdbeer-Hefe-Schnecken!  


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einhorn & Einhorn-Pralinen

Kringelige Haselnuss-Schnecken