Buchrezension - "After 03 - After Love" von Anna Todd

Der Schreibstil von "After Love" ist wie in den ersten beiden Teilen recht einfach und umgänglich gehalten. 
Die Geschichte knüpft außerdem nahtlos an "After Truth" an. Auch im dritten Teil wird wieder sowohl aus Tessas als auch aus Hardins Sicht erzählt.

Doch so langsam aber sicher wird die Geschichte rund um Tessa und Hardin ein wenig anstrengend:
Wie in Band 1 und Band 2 gibt es auch im dritten Teil wieder Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten ohne Ende.

Quelle: Verlagsgruppe Random House
Im Laufe des Buches merkt man zwar, dass Hardin sichtlich versucht, seine Gefühlsausbrüche in den Griff zu bekommen, doch leider gelingt es ihm nicht immer. Ich fand es manchmal ziemlich schwer nachzuvollziehen warum er nun schon wieder austickt. 
Auch Tessas - teils unvernünftiges - Verhalten konnte ich oftmals nicht nachvollziehen und im Laufe der Geschichte habe ich mich mehrmals gefragt, wo der gesunde Menschenverstand der beiden hingekommen ist. 

Als wenn Tessa und Hardin in den beiden ersten Bänden nicht schon genug durchmachen mussten nimmt die Geschichte in Band 3 eine ziemlich krasse (und für mich sehr unerwartete) Wendung. 
Für meinen Geschmack sind die Geschehnisse im dritten Teil ein bisschen zuviel des guten und lassen die komplette "After"-Geschichte ziemlich unglaubwürdig werden. (Falls sie das nicht schon vorher war...)

Bis zur Erscheinung des nächsten Bandes dauert es noch eine Weile und so habe ich genug Zeit, zu überlegen, ob ich den letzten Teil wirklich lesen möchte oder nicht.



Daten zum Buch: 
Titel: "After Love" (Band 3 der "After"-Reihe)
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne / Verlagsgruppe Random House 
Genre: Roman
Seitenzahl: 944
ISBN: 
978-3-453-49118-2
Erschienen am:  15.06.2015

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einhorn & Einhorn-Pralinen

Kringelige Haselnuss-Schnecken