Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

Buchrezension - "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" von Elizabeth LaBan

Bild
Lange hatte ich kein Buch mehr von vorablesen.de, doch dieses interessierte mich schon sehr!

Die Leseprobe war sehr flüssig geschrieben und machte neugierig auf mehr. 

Tatsächlich fand ich "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" sogar noch viel besser als erwartet!
Eigentlich erzählt das Buch nicht nur eine, sondern gleich zwei Geschichten. 
Zum einen berichtet es vom Außenseiter Tim. Einem Albino, der das letzte Schulhalbjahr auf einer neuen Schule verbringt, in der Hoffnung, dass sich für ihn einiges ändert. Das tut es in der Tat, doch leider nicht so wie erhofft. 
Zum anderen erfahren wir von Duncan, der auf die gleiche Schule geht wie Tim und ein Jahr später seinen Abschluss macht. 
Die Tradition der Schule sieht vor, dass jeder seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung hinterlässt. 
Wie es der Zufall will, ist Duncan Tims Nachfolger und erhält von ihm besprochene CD's. 
Erst ziemlich am Ende der Geschichte erfährt der Leser, welches Ereignis die beiden verbindet.

Eliza…

Eichelkäppchen-Kettenanhänger

Bild
Weihnachten liegt zwar nun schon eine ganze Zeit zurück, aber ich möchte euch trotzdem zeigen, welche Geschenke ich lieben Menschen in diesem Jahr gemacht habe. 

Ich versuche ja, immer eine Kleinigkeit zu verschenken, die selbst gemacht ist und im letzten Jahr sollten es Eichelkäppchen-Kettenanhänger sein!
Die Idee dazu habe ich im Internet bekommen - Facebook, Pinterest, irgendwo auf einer der zahlreichen Plattformen sind mir die kleinen Schmuckstücke ins Auge gestochen. 

Als ich dann im Oktober letzten Jahres auf der Kreativmesse in Frankfurt war, habe ich schnell passende Perlen gefunden - und gekauft :-) und so konnten dann die folgenden kleinen Schmuckstücke entstehen!


Eins ist auf jeden Fall klar: Die Eichelkäppchen-Anhänger sind super schnell gemacht und das Basteln macht definitiv süchtig! Ich denke, es werden sicher noch weitere Exemplare folgen, die Perlen dazu schlummern jedenfalls schon im Bastelschrank ;-)









Buchrezension - "Weit weg und ganz nah" von Jojo Moyes

Bild
Ein Buch, das mich wirklich sehr berührt hat, war "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes. 
Seitdem konnte mich leider kein Werk der Autorin wieder so begeistern. Bis jetzt. 

Mit "Weit weg und ganz nah" ist der Autorin die reinste Achterbahnfahrt der Gefühle gelungen!

Jess ist alleinerziehend. Ihr Mann hat sich aus dem Staub gemacht und sie mit zwei Kindern zurück gelassen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Familie über Wasser halten soll. Ihr Sohn ist das Opfer von Mobbing und Hass. Ihre Tochter bekommt eine einmalige Chance, ihren Traum zu verwirklichen. Doch Jess ist zu arm um dabei zu helfen. Und plötzlich findet sie ein Bündel Geldscheine und ab diesem Moment überschlagen sich die Ereignisse. Jess beschließt, das Geld zu behalten und macht sich mit ihren Kindern auf den Weg den Traum ihrer Tochter zu verwirklichen. 
Doch dann streikt das Auto und die Person, die anbietet zu helfen, ist ausgerechnet der Mann, dem das Bündel Geldscheine gehörte. 
Jess und ihre Familie unt…