schokoladiger Frühlings-Ersatz: Weiße Schokoladen-Tarte mit dunklem Kakaoboden

Hallo ihr Lieben! 

Eigentlich sollte es an diesem Wochenende irgendetwas frühlingshaftes geben. Irgendetwas mit Früchten. Oder etwas zitronig-frisches...
Doch ein Blick aus dem Fenster hat meine Pläne zu nichte gemacht:
 Regen. Einheitsgrau. Kalter Wind. 
Da verging mir die Lust auf einen "Frühlingskuchen". Es musste definitiv etwas mit Schokolade her!
Und nichts war besser geeignet als diese weiße Schokoladen-Tarte mit dunklem Kakaoboden!



Knuspriger Mürbeiteig vereint mit cremiger Füllung und nochmal knusprigen "Streuseln".
Wenigstens die Streusel gibts in Blütenform, damit ein Hauch von Frühlingsstimmung aufkommt. :-)

Für den Mürbeteig braucht ihr auch gar nicht viele Zutaten:

125g Butter
200g Mehl
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
55g Backkakao
1 Ei

Verknetet einfach alle Zutaten zu einem glatten Teig und stellt diesen für etwa 20 Minuten kühl. 
Fettet in der Zwischenzeit eine Tarteform gut ein und sreut diese mit Mehl aus. 
Den Teig rollt ihr so aus, dass er etwas größer ist, als die Form und diese gut auskleidet. Aus dem Rest Teig stecht ihr einfach eure Lieblingsformen aus. Blumen, Kreise, Herzen. Wie ihr wollt. 

Die mit Teig ausgekleidete Tarteform schiebt ihr nun bei 200°C (Ober-/Unterhitze) für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Die Kekse legt ihr auf ein Backpapier. Diese brauchen nicht so lange, deshalb backt ihr sie lieber separat etwa 5-6 Minuten. 

Lasst sowohl den Boden als auch die Kekse anschließend gut auskühlen. 

Um die Füllung zuzubereiten benötigt ihr folgende Zutaten:
225g weiße Schokolade
120ml Sahne 
75g Butter
150g Creme fraiche

Schmelzt die weiße Schokolade. Das macht ihr am besten über einem heißen Wasserbad, damit es nicht klumpt. Gebt dann die Sahne dazu und verrührt alles zu einer geschmeidigen Masse. Dann könnt ihr die Butter dazu geben bis sie komplett geschmolzen ist. Zu guter letzt rührt ihr die Creme fraiche unter bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Das macht ihr am besten alles über dem Wasserbad!

Verteilt die Masse auf dem abgekühlten Tarte-Boden. Verziert sie mit den Keksen und stellt sie mindestens für 3 Stunden kalt!

Und dann heißt es endlich: raus die Teller und Kuchengabeln und schmecken lassen!
Die Verbindung vom knusprigen Kakao-Boden mit der super-cremigen weißen Schokoladen-Creme... Es ist einfach himmlisch und der Geschmack lässt sich nicht beschreiben!

Die Creme ist weder fest noch flüssig. Es ist eben eine "richtige" Creme. Sie hat eine perfekte Konsistenz! 
Ich hatte außerdem erst die Befürchtung, dass die Creme mega-süß sein würde (sie ist schließlich aus weißer Schokolade). Aber das ist absolut nicht der Fall! 
Probiert die Tarte einfach aus, sie ist wirklich der Hammer! Versprochen! ;-)
 



Wenn ihr auch einen Frühlings-Ersatz braucht und ihr lieber Schokolade als Früchte mögt, dann ran an die Schüsseln und los gehts! Vorher könnt ihr euch hier noch das Rezept ausdrucken.
Zeigt mir gerne eure Schoko-Tartes!


Meine Rezept-Angaben sind ausreichend für eine 26cm-Durchmesser-runde-Tarteform. 







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kringelige Haselnuss-Schnecken

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten