Bei Anruf Tod: "Death Call. Er bringt den Tod" von Chris Carter - eine Rezension

Nach "I am death" folgt nun mit "Death Call" der achte Band der Hunter-&-Garcia-Reihe von Chris Carter.
Das Erscheinungsbild ist dem seiner Vorgänger recht ähnlich.

Auch beim achten Band wurde der englische Titel beibehalten und um einen deutschen Zusatz ergänzt. Wahrscheinlich nur, damit man erkennt, dass es sich um ein deutsches Buch handelt. Mir hätte der Titel "Death Call" vollkommen ausgereicht. Schließlich sagt er auch einiges über den Inhalt aus.

Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an, und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert - und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet. Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen ...


Viel kann ich zu den Carter-Büchern eigentlich nicht mehr sagen. 
Dadurch, dass ich bereits alle Bücher des Autors verschlungen habe und immer ungeduldig auf das Nächste warte, dürfte klar sein, dass ich einfach alles an seinen Büchern mag. 

Chris Carter überzeugt einfach immer wieder durch seinen fesselnden und vor allem bildhaften Schreibstil. Ab der ersten Seite befindet man sich sofort mitten im Geschehen und kann das Buch kaum aus der Hand legen. 

Obwohl sich alle Bücher vom Cover her immer ähneln, hat der Autor immer wieder eine neue Story zu erzählen. Bei denen es natürlich auch nicht an blutigen Details mangelt. 

Ich jedenfalls warte voller Vorfreude schon auf den nächsten Thriller von Chris Carter!



 




Daten zum Buch: 
Titel: "Death Call. Er bringt den Tod" (Band 8 aus der Reihe "Ein Hunter und Garcia Thriller")
Autor: Chris Carter
Verlag: Ullstein
Genre: Thriller
Seitenzahl: 416
ISBN: 13-
9783-5-482-8952-6
Erschienen am: 11.08.2017
 
 
 
 
 
Das könnte euch auch gefallen (mit Klick auf das Bild gelangt ihr zur jeweiligen Rezension):

Claire Kendal - "Du bist mein Tod"
Veit Etzold - "Final Cut"


 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

sommerlich leichte Erdbeer-Joghurt-Schnitten

Rhabarber-Honig-Cupcakes mit Vanille-Mascarpone

Keine harmlose Handarbeit: "Der Näher" von Rainer Löffler - eine Rezension